Spielberichte Abt. Handball

Pokalwochenende - Die großen Überraschungen blieben aus!

Männer:

Sportfreunde 01 Dresden : ESV Dresden II 35 : 31

Ein Spiel ohne Abwehr – so lässt sich das Spiel in Halbzeit eins zusammenfassen! 38 Treffer konnten die Zuschauer in den ersten 30 Minuten bewundern. Die zweite Halbzeit wurde dann etwas ernsthafter in der Deckung gearbeitet und am Ende gab es ein verdienten 35:31 Heimerfolg. Positiv ist zu erwähnen, dass sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

Sportfreunde 01 Dresden III : SG Dresdner Bank AG Dresden 21 : 27

Dem Favoriten etwas geärgert. Ein Mix aus M2 und M3 kämpfte gestern über 60 Minuten gegen den Tabellenführer der 1. Kreisliga. Gerade in den ersten Minuten hatten die „Gäste“ so ihre Probleme und liefen des Öfteren einem Rückstand hinterher. In der Zweiten Halbzeit merkte man aber dann doch den kleinen Ligaunterschied und die Bank zog davon. Hervorzuheben sind die guten TW –Leistungen. So konnte zwischendurch ein noch größerer Rückstand verhindert werden.

Ein großes Dankeschön geht noch an Dirk und Anna für euren Einsatz als Schiedsrichter bei den Spielen der F2 und M3

Frauen:

Sportfreunde 01 Dresden : HSV Weinböhla II 31 : 22

Hellwach und voll motiviert präsentieren sich die Mädels in Halbzeit eins. Bereits nach wenigen Minuten stand es 5:0 für die Gastgeber. Erst danach kamen die Mädels des HSV besser ins Spiel und konnten ihren ersten Torerfolg verzeichnen. Nach 30 gespielten Minuten stand es 17:10 und die Seiten wurden gewechselt.
Die zweite Halbzeit begann wie immer die Gäste. Unkonzentriertheiten schlichen sich ein und auch in der Abwehr leistete man sich den einen oder anderen Schnitzer. Beim Stand von 20:18 und einer Auszeit, zog man wieder das Tempo an und konnte am Ende ein verdienten 31:22 Erfolg verbuchen.

Sportfreunde 01 Dresden II : HSV Weinböhla III 18 : 26

Die erste Halbzeit wurde leider komplett verschlafen. Dazu eine schlechte Chancenverwertung, vorallem vom 7-Meter Punkt war die Quote weit unter 50%.
Die zweite Halbzeit konnte dann etwas ausgeglichener gestaltet werden. In der 48. Spielminute verletzte sich leider einer unserer Spielerinnen, 

ohne Fremdeinwirkung, schwer und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Wir wünschen Gute Besserung und schnelle Genesung.
Die letzten 12 Minuten wurden dann solide heruntergespielt. Die Gäste zogen verdient ins Halbfinale ein.

Ein großes Dankeschön gebührt wieder allen Zuschauern für die tolle Unterstützung am gestrigen Sonntag.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sportfreunde 01 Dresden-Nord